,

Afton

Name: Afton
Rasse: Mischlingsrüde
Alter: ca. 01/2019 geboren
Größe: ca. 51 cm

Das bin ICH:
Liebe Menschen, ich bin der Afton … ein junger erwachsener Mischlingsrüde im zauseligen Fellanzug. Mein Haar hat den Farbcode „black and white“ und darin steckt für mich eine Menge Sinnhaftigkeit, zu der ich Euch später mehr erzählen möchte. Ich habe dunkelbraune Augen, in denen man lesen kann, daß zu mir auch eine tiefergehende Geschichte gehört … meine Blicke verraten, daß sie noch den Sinn des Lebens suchen und irgendwo ankommen möchten. Ich habe niedliche Schlappohren, mit denen ich ein schönes Minenspiel aufführen kann, sie ausdrucksstark benutze. Ich zeige hier ein sehr liebes Wesen, bin – wenn ich Vertrauen gefasst habe – dem Menschen gegenüber sehr anlehnend und anschmiegsam … genieße die Liebe, die ich geschenkt bekomme. Bei Fremden, die ich nicht einordnen kann, ziehe ich mich zurück oder weiche aus. Das ist hier vor Ort ein totaler no go … denn die Familien, die hierher kommen und einen Hund suchen, für die bin ich sozusagen unsichtbar … dabei sehne ich mich doch so sehr nach einem zu Hause …

Meine Geschichte:
Ich lebte mit vielen anderen Tieren bei einer verrückten Messifrau, die alle Hunde, Katzen … eingesammelt hat … wir waren so viele, daß das Fressen nicht für uns alle reichte, wir schliefen in unseren Exkrementen, waren eingesperrt, teils krank und fühlten uns wie verlorene Seelen. Das schlimme war auch, daß diese Frau dadurch das sie im so Kopf krank war, sehr ungerecht mit uns umgegangen ist. Manchmal gab es Schläge für Nichts und dann war sie wieder nett und freundlich. Wir wussten nie wie es und ergehen würde, wenn der Tag anbrach … Aber dann sind wir alle in das Tierheim gekommen, seitdem ist alles ganz anders: wir werden gepflegt und umsorgt und ich kann das alles noch gar nicht fassen, springe aber immer öfter über meinen Schatten und lege mich vertrauensvoll in die Arme meiner Pfleger. So habe ich in meinem jungen Leben schon beide Seiten des Lebens kennengelernt: die Dunkle und die Helle … black and white

Was ich mir wünsche:
Ich suche eine Familie mit ganz viel Einfühlungsvermögen und einem liebevollen Wesen, so wie auch ich es habe. Wenn meine Seele mit Ruhe und Geduld langsam „wachsen“ darf, dann wird meine Schüchternheit immer kleiner werden, bis sie irgendwann keine Chance mehr gegen mich hat, weil meine Persönlichkeit so viel größer ist, als der kleine Bosco, den ich gerade in mir fühle. Meine liebe Pflegerin hat in mein Herz geschaut und gesagt, sie hat eine Zaubermaus in mir gesehen! Wo denn (?!?!?!) habe ich gefragt und versucht in meinen Bauch zu gucken … da hat sie nur gelächelt und gesagt: vertraue mir, alles wird gut. Jetzt habe ich den Salat: Ich bin neugierig wie ein Kind unter`m Weihnachtsbaum und warte auf das große Glück, das sie mir prophezeit hat….Wer ist überhaupt dieser Herr oder Frau „Glück“ ??? Ich verstehe ehrlich gesagt nur Bahnhof und würde mir am Liebsten von jedem der hier auftaucht den Personalausweis vorlegen lassen … nicht das ich „Glück“ noch verpasse. Also warte ich Tag für Tag auf das große Ereignis, von dem ich nicht weiß wann oder ob es den Weg überhaupt zu mir findet. Aber, wenn es soweit ist, dann werde ich es gewiss nicht vermasseln … werde alles hundemögliche dafür tun Seite an Seite mit Glück durch`s Leben zu gehen … Ich werde Dich nicht enttäuschen Herr/Frau Glück.

Bevor ich in mein neues Zuhause reise, werde ich noch kastriert, gechipt und geimpft.

Wer mich adoptieren möchte, wende sich bitte an meine Vermittler.


RüdenWeitere Informationen