,

Griz

Name: Griz
Rasse: Mudi-Mischlingsrüde
Alter: ca. 07/2019 geboren
Größe: ca. 50 cm

Das bin ICH:
Hallo und hurra, mein Name ist Gríz. Ich bin ein junger erwachsener Mudi Mischlingsrüde mit der typischen, aber auch sehr besonderen, Fellfarben-Kombination grau-schwarz. Auf meinem dichten Teddybärenfell ist aber auch ein hellbrauner Schimmer zu finden, was mich nur noch außergewöhnlicher macht. Ich habe schöne windresistente Stehohren, die kein noch so starker Sturm umpusten könnte … und eine wundervolle lange breit angelegte Schnauze. Vom Gebäude her ähnle ich einem Schäferhund, aber mit dieser Sorte Hund habe ich charakterlich nun wahrlich wenig gemeinsam. Ich komme nämlich aus dem Stall der Hüte- und Arbeitshunde, habe in diesem Gebiet anlagebedingt meine großen Stärken. Ich bin aktiv, kommunikativ (wau-wau), intelligent und insgesamt ein echtes Sportgerät, was sich prima zum Joggen … als Reitbegleitung … im Agility-Sektor … einfügen könnte. Der Vorteil ist, daß Mudis einen vergleichsweise wenig ausgeprägten Jagdtrieb an den Tag legen, so sie denn ein gutes Beschäftigungsprogramm angeboten bekommen und nicht auf dumme Gedanken kommen müssen. Ich möchte nicht leugnen, daß ich eine für den Zuschauer etwas lustige Unart habe: in meinem freudigen Übermut schnappe ich mir schon mal eine Hose mit Beinen drin und zottel diese (am Stoff und nicht am Bein!) durch die Gegend. Das ist aber keine Bösartigkeit von mir (!), sondern ein auf mich aufmerksam machen wollen und meine Art der Freudigkeit … (räusper) … naja, da könnte man ggf. ja noch mal dran arbeiten …
Spielen ist eine große vergnügliche Leidenschaft von mir, die ich gerne mit Mensch, aber auch mit meinen Artgenossen auslebe.

Meine Geschichte :
Ich wurde von Tierschützern mehr tot als lebendig hilferufend im Tierheim abgegeben. Ich hatte eine schwere Virusinfektion, die mit schlimmen Durchfall und Erbrechen einhergeht (Parvovirose). Viele Tage haben die Pfleger um mein Leben gebangt … aber ich habe überhaupt nicht eingesehen mich vom Leben zu verabschieden zu müssen! So wurde ich mit vereinten Kräften wieder ganz gesund und ein fröhlich, lebenslustiger Bursche.

Was ich mir wünsche :
Ich suche eine Familie zum Liebhaben, die aber auf gar keinen Fall langweilig sein darf. Ich möchte viel Laufen, Spielen, Toben … aber auch was für`s Köpfchen tun. Ein eintöniger, stumpfsinniger Tagesablauf ist nichts für meine Nerven, ich bin da etwas anspruchsvoller als der Mops von Frau Meyer, der sich mit einer Couch zufrieden gibt.

Ich habe äußerlich eine robuste, harte Schale und innerlich einen weichen Kern … Harmonie und ein ZUSAMMEN sind mir äußerst wichtig, ich bin ein absoluter Teamworker, aber auch ein „Schoßhündchen“ in einem etwas anderem Sinne. Meine in den Genen verankerte Bellfreudigkeit ist für das Leben in einer Stadtwohnung eine Kontraindikation, deshalb wünsche ich mir einen ländlichen Lebensraum, der zu meinem Traum-Freizeitprogramm sowieso sehr viel besser passt. Jetzt dürft Ihr Euch gerne einen Ruck geben (ich schubse sonst auch gerne liebevoll von Hinten) und meine Vermittler anrufen, um Euch alles rund um meine Adoption ausführlich erklären zu lassen. Mudis warten nicht gerne … 

Bevor ich in mein neues Zuhause reise, werde ich noch kastriert, gechipt und geimpft.

Wer mich adoptieren möchte, wende sich bitte an meine Vermittler.


RüdenWeitere Informationen