,

Mia

Name: Mia
Rasse: Mischlingshündin
Alter: ca. 03/2021 geboren
Größe: ca. 40 cm

Das bin ICH:
Liebe Menschen, ich bin die Mia, eine kleine Mischlingshündin und eine gerade volljährig gewordene dazu. Ich habe eine Kraut und Rüben Frisur, die meine Pfleger schon ein bisschen besänftigt haben. Ich werde wohl regelmäßig zum Frisör gehen müssen oder mir eine gute Fellpflege zuteil kommen lassen, damit der Putz nicht wieder außer Kontrolle gerät. Mein Haar ist weiß gewellt und neigt zur Bildung von Rasterlocken, was dafür spricht, daß Puligene in meinem Blut fließen. Ich habe kleine Schlappohren, ein schwarzes Nasengummi und wunderschöne braune Augen. Charakterlich zeige ich mich sehr lieb, hocke gerne auf dem Schoß meiner Pfleger und genieße die menschliche Wärme mit Kuscheln und all den schönen Dingen. Ich bin eine leise Hündin, haue hier nicht auf dem Putz, zeige mich im turbulenten Tierheimalltag eher schüchtern zurückhaltend, orientiere mich an meinem Kumpel Duma, der mir in meinem bisherigen Leben sehr nah stand und über den ich mir Sicherheit hole. Bisher habe ich noch nicht gelernt an der Leine zu laufen, die verunsichert mich ein wenig, so daß hier noch etwas Arbeit ins Haus steht, was jetzt aber nicht die große Hürde werden sollte.

Meine Geschichte:
Mein Kumpel Duma und ich wurden uns einfach uns allein überlassen. Auf der Suche nach etwas Fressbarem liefen wir einer Tierschützerin in die Arme, die uns in die sichere Obhut des Tierheims brachte.

Was ich mir wünsche:
Ich suche eine Familie für mich, die ich von morgens bis abends betüdeln kann. Ich möchte offen und ehrlich sein, gleiches wünsche ich mir auch von Euch … Ziel von mir ist immer, noch weitere 5 gemeinsame Extrakuschelminuten mit Euch herauszuschlagen … das könnte ja zukünftig wichtig für Eure Zeitplanung werden. Als junge Hündin mit wenig brauchbarer bzw. positiver Lebenserfahrung wünsche ich mir verständnisvolle Menschen, die mir in mir unsicheren Situationen Halt geben und die mich durch diese führen können, ohne die große Mitleidsnummer für mich auszupacken, die mir dann sicher nicht helfen würde. Gegen eine Hundeschule hätte ich nichts einzuwenden. Da könnte ich dann all das lernen, was mir bis Heute noch nicht beigebracht wurde. Was wir sonst noch so an Gemeinsamkeiten finden, das wird die Zeit zeigen … Ich bin mir sicher wir entdecken viele schöne Dinge, die uns zusammen glücklich machen und schneller als wir gucken können, wachsen wir zu einem unschlagbaren Team zusammen … da habe ich gar keine Zweifel!
Allerherzlichste Grüße,
Eure Mia

Bevor ich in mein neues Zuhause reise, werde ich noch kastriert, gechipt und geimpft.

Wer mich adoptieren möchte, wende sich bitte an meine Vermittler.


HündinnenWeitere Informationen