Luana

Name: Luana
Rasse: Mischlingshündin
Alter: ca. 01/2018 geboren
Größe: ca. 43 cm (Stand 07/18)

Das bin ICH:
Ein freundliches „Hallo“ an alle liebe Menschen! Ich bin Luana, eine noch ganz junge unerfahrenen Mischlingshündin mit kurzem schwarzen Fell, einem weißen Fleck auf der Brust und weißen Zehenspitzen an den Vorderpfötchen. Wenn man genau hinguckt, dann findet man an meinen Beinen auch ein paar braune Haare… bei mir lohnt es sich also zweimal hinzuschauen, um all meine Feinheiten zu entdecken. Eigentlich habe ich wunderschöne spitze Stehohren, die ich derzeit aber eher weniger aufrecht trage, sondern ganz kleinlaut seitlich angelegt. Meine Schnauze ist lang und filigran, wunderschön damenhaft und einfach nur bezaubernd. Ich bin eine zaghafte Erdbewohnerin, die zwar vom äußerlichem Erscheinungsbild eine gar nicht so kleine Hündin ist, sich aber wie ein kleines graues Mäuschen fühlt. Ich bin schüchtern und „leise“, dabei aber absolut lieb und gutmütig. Meine Kopfgespenster aus der Vergangenheit stehen mir in meiner derzeitigen Situation gerade etwas im Wege, diesem Spuk möchte ich gerne aus meinen Leben verbannen.

Meine Geschichte :
Sicherlich habt Ihr oben schon das Bild gesehen, das aufgenommen wurde, bevor wir in das Tierheim umziehen durften. Ja, so haben wir, meine 3 Geschwisterchen und ich, gelebt. Angekettet, voneinander getrennt, ohne jeglichen Schutz vor Regen, Sturm und Kälte! Zu Fressen bekommen haben wir auch nur wie die Bettler und Zuwendung gab es gar nicht! Ihr könnt Euch bestimmt vorstellen, daß man unter solchen Umständen keine Lebensfreude entwickeln kann. Wie gerne hätte ich in diesen schlimmen Monaten meines Lebens um Hilfe bellen wollen…für meine Geschwisterchen und mich…aber wer hätte meinen Ruf gehört??? Und dann haben uns endlich liebe Menschen gefunden und uns geholfen, daß wir von diesem schrecklichen Ort fortgehen durften! An diesem Tag ist etwas in mir neu erwacht, was ich schon lange aufgegeben hatte: die Hoffnung auf ein neues und glückliches Hundeleben!

Was ich mir wünsche :
Ich darf mir was wünschen ?!?!?! Dann möchte ich mein kleines Herz in die Pfoten nehmen und ein neues, glückliches und erfülltes Leben beginnen! Dafür muß ich Stück für Stück und in kleinen Schritten Vertrauen zu Euch aufbauen, Eure Geduld und liebevolle Zuwendung spüren ohne mich bedrängt zu fühlen. Mein allergrößter Traum ist es eine innige Bindung zu MEINEN Menschen aufzubauen, mit denen ich durch dick und dünn gehen darf. Dieses Vertrauen werde ich vermutlich aber nicht sofort zu 100 % mitbringen können. Das Leben fern der Tierheimmauern muß ich erst noch kennenlernen und es könnte mich anfangs etwas verschüchtern. Aber wenn Ihr mir Sicherheit gebt, mich beschützt und haltet, dann nehme ich all diese Herausforderungen mutig an und werde mein Leben in Freiheit bestimmt bald genießen und zu schätzen wissen. Ich habe genug Leid, Wut und Respektlosigkeit gelebt! Lasst uns gemeinsam in der Welt der Liebe leben und das Glück auf Erden freudig erleben, den Frieden im Miteinander besiegeln und uns gegenseitig etwas bedeuten und füreinander da sein. Die Schulbank habe ich noch nicht besucht,  würde aber sooo gerne das ein oder andere Lernstündchen mit Euch verabreden, in denen Ihr mir liebevoll und behutsam die Dinge beibringt, die ich Euren längerfristigen Ansprüchen entsprechend beherrschen sollte. Ist da Jemand für mich da Draußen??? Oder habe ich nur die rosarote Brille auf??? Wenn ja, dann meldet Euch doch bitte bei meinen Vermittlern. Die sind alle sehr sehr freundlich und geben Euch noch Informationen zu mir und zum weiteren Adoptionsablauf.

Bevor ich in mein neues Zuhause reise, werde ich noch kastriert, gechipt und geimpft.

Wer mich adoptieren möchte, wende sich bitte an meine Vermittler.


HündinnenWeitere Informationen