,

Evelin

Name: Evelin
Rasse: Mischlingshündin
Alter: ca. 2014 geboren
Größe: ca. 55 cm

Das bin ICH:
Ein vorsichtiges „Hallo“ an alle liebe Menschen irgendwo da weit Draußen, mein Name ist Evelin. Ich bin eine wundervolle, gut aussehende, hellbraune Mischlingshündin. Ich habe weiße „Stiefelchen“ und auf meiner Brust einen weißen Fleck… damit sieht sie kräftiger aus, als sie zur Zeit eigentlich ist, denn um eine breite Brust (zumindest im übertragenen Sinne) zu bekommen, brauche ich noch Eure Hilfe… aber dazu später mehr. Meine zierlichen Schlappohren kann ich witzig zur Seite abstehen lassen, derzeit sind sie aber eher schüchtern an meinen Kopf geklemmt, denn (so sagen sie hier im Tierheim) ich mache mich meistens klein und unauffällig in meinem augenblicklichen alleinigem Besitz: dem Schneckenhaus meiner Seele. Ich habe ein wunderschönes großes Nasengummi und einen so treuen Blick, der nur noch das glänzen in den Augen wiederfinden muß. Ich bin jung,  knackig und sportlich, orientiere mich hier gerne an den anderen Hunden, die mir Sicherheit geben. Ich würde mich also fabelhaft als Zweithund eignen.

Meine Geschichte:
In meinem einstiges zu Hause war kein Platz für Liebe und Zuneigung. Ich lebte auf einem Hof mit Menschen der Gattung „kalte Herzen“. Immer wieder habe ich versucht, sie für mich zu gewinnen, bekam aber immer nur Abneigung und Härte zu spüren. Ich habe viele Welpen zu Welt gebracht, immer und immer wieder. Oft denke ich daran, was wohl mit meinen kleinen Nuckeln geschehen ist…  ich hoffe, sie haben es besser getroffen als ich. Damit, daß ich hier in`s Tierheim ziehen durfte, erwachte nun auch wieder meine Hoffnung auf ein glückliches Hundeleben. Deshalb schreibe ich nun meine Bewerbung und wünsche mir auch ganz schnell eine klitzekleine Familie für mich zu finden.

Was ich mir wünsche:
Ich suche Menschen zum liebhaben! Ruhige Zweibeiner, die behutsam mein Vertrauen aufbauen und mir die Zeit geben mich mit Eurer Hilfe von den Gespenstern der Vergangenheit zu befreien. Ein Haushalt in dem es nicht zu turbulent zugeht, ein liebes Wort und ein zärtliches Streicheln… dafür wäre ich sooooo dankbar. Wenn schon ein Hund bei Euch zu Hause leben würde, dann könnte mir das sicherlich helfen meine Schüchternheit schneller abzulegen. Ich hätte einen Kumpel, bei dem ich mir das ein oder andere abgucken könnte und der mir hilft, aus dem Land meiner Kopfgespenster auszureisen und ein glücklicher unbefangener Hund zu werden. Wenn wir dann erst einmal ein Team geworden sind, dann werde ich alles dafür tun auch Euch mit vielen schönen glücklichen und fröhlichen Momenten zu beschenken. Pfote drauf. Wenn Ihr Euch jetzt eine gemeinsame Zukunft mit mir zusammen vorstellen könnt, dann ruft doch bitte gleich ganz schnell bei meinen Vermittlern an. Die sind alle sehr freundlich und geben Euch gerne noch mehr Informationen zu mir und zum weiteren Adoptionsablauf.

Bevor ich in mein neues Zuhause reise, werde ich noch kastriert, gechipt und geimpft.

Wer mich adoptieren möchte, wende sich bitte an meine Vermittler.


HündinnenWeitere Informationen