,

Rio

Name: Rio
Rasse: Mischlingshündin
Alter: ca. 02/2021 geboren
Größe: ca. 38 cm

Das bin ICH:
Kuckuck, ich bin die kleine Rio… eine Newcomerin und Mischlingshündin, die im letztem Jahr unter ungarischem Himmel das Licht der Welt erblickte. Ich trage eine Kurzfellfrisur in schwarz mit leichtem Braunstichanteil und habe einen sehr dekorativen weißen Stern auf der Brust. Meine Löffellauscher, die kurze Schnauze, so wie mein kompakter Körperbau sprechen sehr dafür, daß ich zu gewissen Anteilen aus französischer Bulldogge bestehe … das ist aber weder wissenschaftlich noch aktenkundig belegt, so daß diese Info unter der Kategorie „Gerüchteküche“ verbucht werden muß. Ich trete hier als sehr liebevolle Hündin mit großem Talent zum Schmusen und Kuscheln auf. Ich weiß was ich will und habe ein Stück weit meinen eigenen Kopf … spiele sehr gerne viel mit den anderen Hunden, zumindest so lange bis die Pfleger ihr Pausenbrot auspacken, dann sitze ich – schwubbeldiwupp – brav vor ihnen und himmle sie zwinkernd mit meinen braunen unschuldigen Augen an und wenn ich sprechen könnte, würde ich wohl in einem Nebensatz darauf hinweisen, daß ich ein armer Hund von der Straße bin. Ich finde in diesem Fall ist tricksen und falschen völlig legal. Meinen Pflegern ist aufgefallen, daß ich es nicht mag, wenn man an meiner Rute oder meinen Ohren zieht, dann jaule ich laut auf. Wenn meine Pfleger ihre Rundgänge machen, applaudiere ich ihnen bellend zu, die einen nennen es „Unart“, ich will aber eigentlich nur sicher stellen hier nicht versehentlich übersehen zu werden.

Meine Geschichte:
Ich wurde am Ufer der Donau herrenlos aufgegriffen. Mein Halter konnte tatsächlich ausfindig gemacht werden, der aber behauptete abgebrüht, daß er mich schon vor langer Zeit weggegeben hätte, aber nicht mehr wüsste wohin!????? Also diagnostizierte ich ihm kurzerpfote eine anonyme Alzheimerkrankheit von sporadischer Natur und zog, dann auch ohne schlechtes Gewissen, mit wackelndem Hintern und erhobenen Hauptes ins Tierheim.

Was ich mir wünsche:
Ich suche eine Familie zum Anlehnen, zum Kuscheln und zum Wohlfühlen! Ein echtes zu Hause mit lieben Menschen, die mir zeigen, wie schön das Leben in Wirklichkeit ist! Behütet und „umliebt“ zu werden, das ist meine große Sehnsucht… Ich träume von tüchtigen Ausflügen, die mir so viel Freude bereiten würden … und so ganz nebenbei: ich glaube behaupten zu können, daß ich Euch mit meiner Lebensfreude auch anstecken könnte und ein gutes Unterhaltungsprogramm liefern würde. Ein schönes Körbchen in dem mich wohlfühlen darf … ein behütetes zu Hause in unseren eigenen vier Wänden … mit einem echten Familienleben in dem ich eine wichtige Hauptrolle spiele …
Gewinkte Grüße
Eure Rio

Bevor ich in mein neues Zuhause reise, werde ich noch kastriert, gechipt und geimpft.

Wer mich adoptieren möchte, wende sich bitte an meine Vermittler.


HündinnenWeitere Informationen


,

Csumi

Name: Csumi
Rasse: Mischlingsrüde
Alter: ca. 01/2020 geboren
Größe: ca. 43 cm

Das bin ICH:
Hallihallo, ich bin der Csumi …ein handlicher mittelgroßer Mischlingsrüde im jungen Erwachsenenalter. Ich trage eine schwarz weiße Wuschelfrisur, die wie Kraut und Rüben in alle Himmelsrichtungen steht und mich optisch doch schon einmal zuckersüß aus der breiten Masse hervorhebt. Ich habe zierliche, wie Bohnen gebogene, Flatterohren … eine spitz zulaufende Stupsnase und wunderschöne braune Augen. Charismatisch betrachtet bin ich schon ´ne kleine Wucht. Letzteres unterstreiche ich hier im Tierheim täglich im Textmarker Style mit meinem besonders lieben Wesen, denn meine Pfleger beschreiben mich als sehr, sehr vorbildlichen Bewohner. Ich schmeiße mich auf der Suche nach Liebe und Zuwendung mit viel Charme in ihre Arme, vertrage mich mit allen anderen Hunden aus meinem Rudel, gehe schon ganz schön an der Leine und verhalte mich insgesamt ruhig und ausgeglichen. Im Kontakt mit Kindern bin ich eine coole Socke und könnte mir durchaus so süße kleine Racker in meiner zukünftigen Familie vorstellen, die ich natürlich gerne mit betreuen würde.

Meine Geschichte:
Tja, ich bin ein Fundhund von der Straße zu dem sich kein Herrchen oder Frauchen gefunden hat … weiß der Geier, vermutlich haben sie mich einfach vor die Tür gesetzt und sich so unehrenhaft meiner entledigt.

Was ich mir wünsche:
Unter meiner Brust schlägt ein sehnsüchtiges Herz und ich wünsche mir sehr dieses an eine liebe Familie verschenken zu dürfen. Körperkontakt und Nähe sind existentiell für mein Glück und Wohlgefühl, davon solltet ihr bitte viel für mich herausrücken. Ich möchte als vollwertiges Familienmitglied durch die Lande und Eure Hütte stolzieren, endlich wieder wer sein, der Jemanden etwas bedeutet und am Herzen liegt. Ich träume von schönen Gassirunden mit ausgelassenem Flair, möchte Spaß haben, spielen und Sorgen endlich mal Sorgen sein lassen können (die sind ja eher Gesellen , die schlechte Stimmung verbreiten und die niemand an seiner Seite haben möchte, sich aber widerum gefühlt wie Pattex benehmen).
Wenn Ihr ernsthaft einen Kumpel wie mich sucht und mir Euer Ja-Wort in guten wie in schlechten Zeiten geben mögt, dann schreibt bitte mit quietschenden Fingern eine Nachricht an mich!
Euer Csumi

Bevor ich in mein neues Zuhause reise, werde ich noch kastriert, gechipt und geimpft.

Wer mich adoptieren möchte, wende sich bitte an meine Vermittler.


RüdenWeitere Informationen


,

Lou (in DE)

Name: Lou
Rasse: Mischlingshündin
Alter: ca. 06/2018 geboren
Größe: ca. 50 cm / Gewicht: 20 kg

Das bin ICH:
Liebe Menschen, ich bin die Lou … eine mittelgroße erwachsene Mischlingshündin mit einem richtigen Mädchenoutfit. Ich habe eine graubraune Puschelfrisur, die meine zukünftige Familie gewissermaßen schon auf Trab halten wird, denn mit schnell mal rüberwichteln ist es bei mir nicht getan. Ich habe lange Schlappohren, dunkelbraune Kulleraugen und ein fast quadratisches schwarzes Nasengummi.
Charakterlich trage ich schon ein Päckchen mit mir herum, denn ich bin sehr schüchtern allen Fremden und Neuen gegenüber. Frauen bin ich grundsätzlich sehr viel zugewandter, die machen mir weniger Angst und sind meinem Empfinden nach einfach vertrauenerweckender. Sorry, liebe Männer … langfristig könnte ich mir schon vorstellen meine Einstellung dazu nochmal neu zu überdenken. Ich bin sehr bewegungsfreudig, könnte mir gut vorstellen zu lernen am Rad zu laufen oder aber sportlich unterwegs zu sein. Ich laufe gut an der Leine, bin stubenrein, vertrage mich mit Katzen und liebe andere Hunde, mit denen ich gerne zusammen tobe. Ein souveräner Ersthund in meiner zukünftigen Familie wäre also echt dufte, muß aber nicht zwingend sein.

Meine Geschichte:
Ich bin ein gebürtiges ungarisches Dirn. Meine ersten sechs Lebensmonate verbrachte ich zusammen mit meiner Schwester abgeschottet in einem Kuhstall,  ohne jegliche Außenkontakte! Ihr könnt Euch ja vorstellen, daß ich völlig geflasht und reizüberflutet war, als ich dort rauskam und die Welt über mich hereinbrach. Mit fast eineinhalb Jahren zog ich dann zu einer Familie nach Deutschland … die hatte sich das Zusammenleben mit mir aber offensichtlich anders vorgestellt, so daß ich nun zu einer lieben Pflegefamilie umgezogen bin, um mir von hier aus ein kuscheliges neues zu Hause zu suchen. Und da kommt jetzt IHR ins Spiel!

Was ich mir wünsche:

  • ein zu Hause in einem ruhigen Haushalt mit routinierten Abläufen
  • Menschen, die zu mir stehen und Lust haben versiert und konzentriert mit mir zu Arbeiten, meine Ängste zu bearbeiten und die sich über kleine Fortschritte meinerseits freuen würden
  • eine ländliche Wohngegend mit überschaubaren Reizen
  • Konstanz und Treue
  • einen Hundekumpel und große Gassirunden drehen
  • Empathie
  • Kuscheln!
  • Ziele stecken und niemals aufgeben um diese zu erreichen!

Ich bin natürlich bereits kastriert, gechipt und geimpft.

Wer mich adoptieren möchte, wende sich bitte an meine Vermittler.


HündinnenWeitere Informationen


,

Mika

Name: Mika
Rasse: Mischlingshündin
Alter: ca. 10/2018 geboren
Größe: ca. 24 cm

Das bin ICH:
Hallo Leute, hier komme ich… man nennt mich Mika! Ich bin eine kleine Hundedame und wenn man mich so anschaut mit meinen Schlappohren könnte man denken, das ich kein Wässerchen trüben kann.  Aber ich bin immer beschäftigt und denke immer was zu erledigen zu haben, auch bin ich der ideale Mäusefänger und schaue auch mal unter den Möbeln nach ob diese Mäusefrei sind.
Wenn sich dann auch noch ein Pfleger ein wenig mit mir beschäftigt kann ich auch ein wenig anhänglich sein, folge diesem dann überall hin… und wenn ich dann noch ein wenig Streicheleinheiten ergattern kann, kommt man sich vor wie die Nummer 1. Man hat mir auch schon beigebracht an der Leine zu laufen und ich verstehe mich sehr gut mit meinen Artgenossen und tobe auch sehr gerne mit ihnen.

Meine Geschichte:
Tja ich wurde auf der Straße gefunden, ohne Mikrochip im Ohr und niemand hat nach mir gesucht.  Mehr kann man leider nicht über mich erzählen – ganz schön traurig.

Was ich mir wünsche:
Ich bin auf der Suche nach einer neuen Familie, die mich so liebt, wie ich sie auch lieben möchte und zwar aus vollem Herzen. Ich wünsche mir Menschen, die es nicht stört, das ich manchmal sehr anhänglich und verrückt nach Liebe und Streicheleinheiten bin und erst dann Ruhe gebe, wenn ich dies auch bekommen habe. Ich möchte Bewegung haben und auch die Möglichkeit zum Spielen mit meinen Artgenossen. Wenn ich dann noch eigenes Spielzug, ein eigenes Hundekörbchen nur für mich oder wenn ich auch mal mit auf das Sofa darf … Leute, dafür würde ich einfach alles geben und ich würde die glücklichste kleinste Hundedame auf Erden werden.
Alles Liebe
Eure Mika

Bevor ich in mein neues Zuhause reise, werde ich noch kastriert, gechipt und geimpft.

Wer mich adoptieren möchte, wende sich bitte an meine Vermittler.


HündinnenWeitere Informationen


,

Katka

Name: Katka
Rasse: Mischlingshündin
Alter: ca. 04/2019 geboren
Größe: ca. 50 cm

Das bin ICH:
Ein zartes „Hallo“ an alle da Draußen im www….. ich bin die Katka, eine Mischlingshündin im jungen Erwachsenenalter. Ich trage einen Kurzhaarputz in vorwiegend schwarz und habe aber auch hübsch dezente weiße Abzeichen. Mein Markenzeichen sind meine großen Spitzohren, mit denen ich ein echtes Showlaufen veranstalten könnte, käme mir meine Schüchternheit da nicht in die Quere, die meine Ohren meistens auf Halbmast stehen lassen. Ich bin nämlich leider derzeit von meiner Angst ferngesteuert bzw. geleitet, aus der ich alleine und unter Tierheimbedingungen auch nicht herauskommen kann. Und da kommt IHR nun ins Spiel … so Ihr Hundeerfahrung, Zeit, Geduld, Konsequenz aber auch Liebe mitbringt?! Der Weg in ein normales Hundeleben ist in meinem Fall kein leichter, aber das Ziel ist in jedem Fall erreichbar, wenn man mich coacht, führt und auch mal mit Rückschlägen oder scheinbaren entwicklungstechnischen Stillständen leben kann. Aber „leicht“ kann doch jeder, oder?!!! Das Schöne bei Hunden wie mir ist, daß die Erfolge um ein Vielfaches schöner sind und tausendfach in Liebe von mir zurückgegeben werden … aber erst wenn es an der Zeit dafür ist eben… Ich vertrage mich gut mit Artgenossen und wäre als Zweithund in einer Familie geeignet.

Meine Geschichte:
Ich lebte isoliert zusammen mit meinem Bruder in einem verschlossenen Haus. Dort fristeten wir unser damals erbärmliches Leben … zu wenig Futter, fast keine Bewegung, kein Input, keine liebevolle Zuwendung … wir hatten nur uns in dieser schweren Zeit und hielten einander so fest es nur ging … und schafften es irgendwie zu überleben. Das alte Leben konnten wir nun GsD hinter uns lassen, sind aber in der neuen Realität gerade noch etwas haltlos und vielleicht auch überfordert …

Was ich mir wünsche:
Als ich ein kleiner Halbstarker Welpe war, da war ich voller rosaroter Wünsche … die sind mir im Laufe der letzten Jahre verloren gegangen … deshalb wünsche ich mir jetzt wieder wünschen zu können, Lebensfreude zu entdecken und wieder die Liebe eines Menschen zu spüren. Wohin uns unser gemeinsamer Weg dann führt … davon habe ich noch keine Vorstellung. Aber wenn das Eis zwischen uns gebrochen ist, dann bin ich bereit für Euch durchs Feuer zu gehen oder der berühmt berüchtigte Fels in der Brandung an Eurer Seite zu sein … Wollen wir in ferner Zukunft gemeinsam die Sterne vom Himmel pflücken???????????
Eure hoffende Katka

Bevor ich in mein neues Zuhause reise, werde ich noch gechipt und geimpft. Kastriert bin ich bereits.

Wer mich adoptieren möchte, wende sich bitte an meine Vermittler.


HündinnenWeitere Informationen


,

Gabo

Name: Gabo
Rasse: Mischlingsrüde
Alter: ca. 04/2019 geboren
Größe: ca. 50 cm

Das bin ICH:
Ein zaghaftes „Hallo“ @ alle liebe Menschen! Ich bin der Gabo … ein junger erwachsener Mischlingsrüde im schwarzen Schornsteinfegerstyle mit weißen Abzeichen auf Brust und Pfötchenspitzen. Ich habe ein kräftiges Gebäude, das in seiner Art schon an einen Schäferhund erinnert … ob da aber wirklich einer auf meiner Ahnentafel steht, ist leider nicht bekannt. Ich habe wetterstandfeste und große bzw. dreieckige Stehohren … die pustet kein Sturm so schnell aus ihrer Stellung. Meine Augen sind dunkelbraun und wunderschön… mit Empathie kann man ganz viele Geschichten in ihnen lesen, die ich Euch aber gerne gleich ohne Geheimniskrämerei persönlich verraten möchte: Ich bin nämlich noch ein ganz großer Angsthase und suche einen treuen Indianer an meiner Seite, der mich aus meinem unsichtbaren Gefängnis hinaus manövriert. Mitleid und Liebe allein werden mir da nicht helfen, ich brauche lösungsorientierte, flexible und vor allem hundeerfahrene Menschen … Ruhe, Geduld und Zeit … einen Menschen mit Herz auf den ich mich verlassen kann und der tendenziell nicht beim zweiten Problem in den Sack haut bzw. meine Sachen packt. Hier im Tierheim haben die Pfleger (wegen der alltäglichen Versorgung der vielen anderen Hunde) leider viel zu wenig Zeit für mich, so daß ich gerade nicht gefördert werden kann. Im Hunderudel komme ich prima klar und gehe offen und freundlich mit meinen Artgenossen um.

Meine Geschichte:
Ich lebte isoliert zusammen mit meiner Schwester in einem verschlossenen Haus. Dort fristeten wir unser damals erbärmliches Leben … zu wenig Futter, fast keine Bewegung, kein Input, keine liebevolle Zuwendung … wir hatten nur uns in dieser schweren Zeit und hielten einander so fest es nur ging … und schafften es irgendwie zu überleben. Das alte Leben konnten wir nun GsD hinter uns lassen, sind aber in der neuen Realität gerade noch etwas haltlos und vielleicht auch überfordert …

Was ich mir wünsche:
Mein größter Traum ist es, später einmal ein normales Hundeleben führen zu dürfen. Ich wünsche mir nach und nach über all meine Schatten zu springen und glücklich und zufrieden bis an mein Lebensende in Euren Armen zu liegen. Der Herr oder die Dame meines Herzens müssen aber bitte viel Geduld mitbringen, denn ich brauche sicher viel Zeit, um Vertrauen zu fassen und erste Schritte Richtung Glück zu machen. Gesucht wird also ein Herrchen oder Frauchen, das tapfer „fasten“ kann, bis ich mein Schneckenhaus verlasse und mein Herz für Euch öffne.
Euer Gabo

Bevor ich in mein neues Zuhause reise, werde ich noch kastriert, gechipt und geimpft.

Wer mich adoptieren möchte, wende sich bitte an meine Vermittler.


RüdenWeitere Informationen


,

Oskar

Name: Oskar
Rasse: Schäferhund-Mischlingsrüde
Alter: ca. 04/2021 geboren
Größe: ca. 59 cm

Das bin ICH:
Tuttuuuuuut! Ich bin der Oskar … ein Schäferhund – Mischlingsrüde mit vermeintlichen Malinois Genen im Blut. Aktuell befinde ich mich in der Lebensphase „ofenfrisch erwachsen“ und kann mit einer Schulterhöhe von – Potzblitz – 59 cm aufwarten. Man sagt, optisch sei ich ein echtes Schmuckstück: sportlich athletischer Körperbau in immer graziöser Haltung, kurzes Fell in verschiedenen Brauntönen,  eine schwarz abgesetzte Schnute, spitze dreieckige Stehohren, die mit meinen wachen Blick aus braunen Augen stets gescheit und bereit  erscheinen… letzteres ist dann auch genau so (!), denn ich zähle hier im Tierheim zu den klugen Köpfen, die immer Futter für die Gehirnzellen benötigen und körperlich den Turbo einlegen. Ich spiele für mein Leben gern, ausgiebig und immer lang und satt weg … mit den anderen Hunden, die mir wirklich sehr wichtig sind! Blödsinn stelle ich auch gern an, juristisch gesehen fällt das meiner Meinung nach aber noch unter „jugendlicher Leichtsinn“ und ist strafrechtlich nicht zu verfolgen.  Manchmal im Übermut „beiße“ ich im Spiel etwas zu dolle zu, das ist nicht böse gemeint und wohl noch meiner Unerfahrenheit geschuldet. Und dann beschwere ich mich auch schon mal lautstark, wenn die anderen Hunde schon spielen dürfen und ich noch im Zwinger warten muß. Im Kontakt zu meinen Pflegern zeige ich mich sehr lieb, anschmiegsam und begleite sie leidenschaftlich bei ihren Rundgängen und Arbeiten.

Meine Geschichte:
Ich komme aus der Tötungsstation, den gruseligsten Ort der Welt, den ich bisher kennengelernt habe … Stunden wurden dort gefühlt zu Wochen, das wünsche ich Niemanden …

Was ich mir wünsche:

  • eine aktive Familie, die viel mit mir arbeiten möchte und die mich körperlich wie geistig fordert
  • einen Hundekumpel an meiner Seite für Sport, Spiel und Spaß!
  • Liebe ohne Grenzen: zum Anfühlen, zum Inhalieren … mir gewidmet und Euch von meiner Seite aus bedingungslos treu ergeben
  • meine verlorene Jugend nachholen dürfen, aber auch in Arbeit gehen, um Grenzen und vorbildliches Benehmen langfristig in Fleisch und Blut übergehen zu lassen
  • ein Hundebett ganz nah an Eurer Seite
  • ein zu Hause, das mir für immer erhalten bleibt!

Bevor ich in mein neues Zuhause reise, werde ich noch kastriert, gechipt und geimpft.

Wer mich adoptieren möchte, wende sich bitte an meine Vermittler.


RüdenWeitere Informationen


,

Phönix

Name: Phönix
Rasse: Schäferhund-Mischlingsrüde
Alter: ca. 04/2021 geboren
Größe: ca. 63 cm

Das bin ICH:
Hallo ihr Lieben, man hat mir den Namen Phönix gegeben, ich bin ein schöner Schäferhund-Mischlingsrüde und sehe jetzt schon 1 a mäßig mit meiner Haltung aus. Ich bin noch sehr verspielt und liebe es im Wasser zu planschen, die Gesellschaft der Menschen genieße ich, da sie mit mir spielen, mich streicheln, kraulen und auch spazieren gehen. An der Leine kann ich schon etwas laufen, aber bei ungewohnter Umgebung bin ich etwas zurückhaltend und beobachte erst einmal. Ansonsten bin ich sehr verschmust und gebe gerne Küsschen und lasse mich immer wieder gerne umarmen. Ich vertrage mich mit allen anderen Hunden und bin auch sehr gelehrig und brauche viel Input … möchte auch beschäftigt werden.

Meine Geschichte:
Ich wurde von meinen Pflegern aus der Tötung gerettet mit meinen Geschwistern… Wieso, warum und wie ich dort hingekommen bin weiß niemand aber ich bin froh das ich noch lebe.

Was ich mir wünsche:

+ Eine Familie zum kuscheln und schmusen

+ eine Familie, die mit mir trainiert und auch mein geistiges Wohl fördert

+ einen Hundekorb, Spielzeug, usw.

+ vielleicht ist ja schon ein Artgenosse da zum spielen – das wäre toll –

+ Liebe, Liebe, Geborgenheit

+ ein Haus mit Garten, Auslauf und etwas Platz zum toben

und ich habe viel Treue zu geben

Bis bald
Euer Phönix

Bevor ich in mein neues Zuhause reise, werde ich noch kastriert, gechipt und geimpft.

Wer mich adoptieren möchte, wende sich bitte an meine Vermittler.


RüdenWeitere Informationen


,

Gida

Name: Gida
Rasse: Schäferhund-Mischlingsrüde
Alter: ca. 04/2021 geboren
Größe: ca. 60 cm

Das bin ICH:

Jabbadabbaduuuu @ you! Ich bin der Gida, das heißt im Fachjargon übersetzt „Babyziege“. Meine Gene eilen mir optisch voraus, den Schäferhund in mir kann ich nicht verheimlichen … meine Pfleger vermuten aber tatsächlich auch noch Malinois in mir, worauf ich schon ein bisschen stolz bin. Ich trage einen braun schwarzen Pelzanzug, habe akkurat in Position gestellte Spitzohren und braungebruzzelte Augen mit dem Blick der Marke „Hab mich lieb“. Mit meinem süßen Fratz Charakter habe ich hier schon alle Pfleger um die Pfoten gewickelt und P.S.: „süßer Fratz“ heißt hier übrigens kein anderer Wuffel in meinem Kaliber, das muß man sich nämlich schwer verdienen. Ich stehe beim Kuscheln verlässlich in der ersten Reihe und tue zumindest so als wäre ich der Security Man der Pfleger, immer eng am Mann bzw. an der Frau … in Wahrheit aber ist nur secure, daß ich die Gesellschaft der Menschen unendlich doll genieße.  Aktiv bin ich sowohl körperlich als auch geistig, spiele sehr sehr viel und mit großer Begeisterung, bin klug und brauche auch auch Beschäftigung für meine sportlichen Gehirnzellen. An der Leine zeige ich mich noch recht schwungvoll und tue so, als wenn ich einen Schlitten hinter mir herziehen möchte und beim Spielen, da sind meine Zähne noch etwas ungestüm und irren sich auch mal in der Kraft … das ist aber nicht böse gemeint, vielmehr überholt mich mein Elan in der Euphorie meiner Lieblingsbeschäftigung.

Meine Geschichte:
Ich komme aus der Tötungsstation, den gruseligsten Ort der Welt, den ich bisher kennengelernt habe … Stunden wurden dort gefühlt zu Wochen, das wünsche ich Niemanden …

Was ich mir wünsche:

  • Kuscheln und Schmusen in den Armen meiner Familie
  • einen Hundekumpel an meiner Seite
  • ein sportliches Umfeld, das mich aber auch kopftechnisch anspruchsvoll herausfordert und fördert
  • Liebe, Liebe, Liebe
  • Spielzeug
  • Abwechslung
  • grüne Wiesen, Felder und Wälder direkt vor meiner Nase
  • EUCH!
  • Spaß und gute Laune

Bevor ich in mein neues Zuhause reise, werde ich noch kastriert, gechipt und geimpft.

Wer mich adoptieren möchte, wende sich bitte an meine Vermittler.


RüdenWeitere Informationen


,

Zselyke

Name: Zselyke
Rasse: Mischlingshündin
Alter: ca. 01/2020 geboren
Größe: ca. 45 cm

Das bin ICH:
Ahoi, mein Name ist Zselyke. Ich bin eine junge erwachsene Mischlingshündin im Mittelgroßformat. Ich habe halblanges Fell in verschiedenen Brauntönen, trage weiße „Stiefel“ an den Vorderbeinen, eine weiße Rutenspitze und einen zuckersüßen weißen Fleck auf der Nasenspitze. Mein Schlappohren verleihen mir ein liebliches Erscheinungsbild, aber auch meine knackbraunen treuen Augen geben zu verstehen was für ein Herz unter meiner Brust schlägt: ein durch und durch Gutes! Ich bin nämlich sehr lieb, sehr menschenbezogen und sehr verschmust … möchte immer gefallen und alles richtig machen. Ich bewege mich gerne, bin dabei aber überhaupt kein Wirbel. Ich vertrage mich gut mit den anderen Hunden, kann noch nicht so wirklich an der Leine laufen, tue es aber, wenn meine Pfleger dies von mir wünschen.

Meine Geschichte:
Die Pfleger haben mich zusammen mit meinen Welpen in der Tötung gefunden. Meine mütterlichen Pflichten habe ich aus vollem Herzen und liebevoll erfüllt, meine Welpen stehen auf eigenen Beinen und deshalb möchte ich nun in die Zukunft schauen und mich nach einer neuen Familie für mich umgucken.

Was ich mir wünsche:
Mein aller-allergrößer Traum ist es eine eigene Familie auf Lebenszeit zu finden!!! Wo viel Zeit mit mir verbracht wird und man mir zeigt, was Liebe ist. Ich sehne mich sehr nach Kuscheleinheiten am Abend, oder zwischendurch, oder eben auch den ganzen Tag! Bisher habe ich davon einfach viel zu wenig bekommen. Ich würde liebend gerne ein eigenes Körbchen besitzen, wo ich mich hineinkuscheln und auch zurückziehen kann. Vielleicht gibt es in Eurer Gegend ja auch andere Hundebesitzer, mit denen man sich treffen könnte ? So kann ich auch mit anderen Hunden weiterhin spielen. Jeden Tag tolle Spaziergänge und losgelassene Spielchen im Garten … das wäre wirklich der Hit! Ich bin ja noch nicht vom alten Eisen und daher bereit einiges zu lernen, damit wir super miteinander auskommen und ein Dreamteam werden. Wenn ich Euch überzeugen konnte und Ihr auf der Suche nach einem hübschen Hundemädchen wie mich seid, dann meldet Euch bei meinen Vermittlern.
Eure Zselyke

Bevor ich in mein neues Zuhause reise, werde ich noch kastriert, gechipt und geimpft.

Wer mich adoptieren möchte, wende sich bitte an meine Vermittler.


HündinnenWeitere Informationen