, ,

Papi (in DE)

Name: Papi
Rasse: Mischlingsrüde
Alter: ca. 09/2013 geboren
Größe: ca. 36 cm

Das bin ICH:
Verehrte Gäste, seien wir mal ehrlich: Die meisten Selbstporträts sind zu lang, unlustig oder tatsächlich überflüssig. Ich sage nicht, dass meines besser wird, aber Sie sind jetzt zumindest vorgewarnt. Gestatten, klein Papi hier. Ich bin ein erwachsener Dackel-Mischlingsrüde, der schon etwas Lebenserfahrung vorweisen kann und auch von sich behaupten kann zu wissen, wo der Osterhase langläuft. Ich habe kurzes hellbraunes Fell, kleine Schlappohren, dunkelbraune verführerische Augen und ein bezauberndes Lächeln auf den Lippen. Ich gehöre eindeutig zu den Charakterköpfen unter meinesgleichen. Ich schmuse mit großer Begeisterung … böse Zungen behaupten ja ich sei etwas einnehmend, ich hingegen nenne das Liebesbeweis. Ich möchte viel Zeit an Eurer Seite verbringen, alleine ist weniger mein Ding. Ich kann schon ganz gut einige Grundkommandos befolgen und zeige mich lernwillig. Kinder sind nicht so mein Ding, deshalb suche ich eine Familie, in der keine leben.

Meine Geschichte:
Ich wurde in Ungarn herrenlos auf der Straße aufgegriffen und kam in ein Tierheim. Anfang April diesen Jahres zog ich zu einer Familie nach Berlin. Dort kann ich aber leider nicht bleiben, deshalb suche ich nun ein neues zu Hause.

Was ich mir wünsche:
Ich wünsche mir eine Familie, bei der ich für immer bleiben darf !!! Sehr interessiert bin ich an Eurem landestypischen Hundeverwöhnprogramm: warmes Bettchen, sauberes Bettchen, weiches Bettchen … gefüllter Futternapf, köstlich gefüllter Futternapf, Leckerlies als Vor- und Nachspeise und zwischendurch ein Stückchen von Eurem Leberwurstbrot… Streicheleinheiten vor dem Aufstehen, zum Aufstehen und nach dem Aufstehen … und immer mal wieder bis zum Schlafengehen, das mit einem kleinen Betthupferl gekrönt wird. Und damit das ganze Futtern nicht zu Lasten meiner Figur geht, sind schöne Gassirunden unabdinglich … da müsste ich dann nebenbei aber auch die Zeit bekommen Mauseloch Nr. 1-999 inspizieren zu dürfen und im Ernstfall zu Ausgrabungsarbeiten von Euch befugt werden … das Mäuseln ist den Hunden (und denen mit gedackelten Genen insbesondere) doch sehr eigen. Extrawürste brauche ich wirklich nicht … ich bin glücklich und zufrieden, wenn ich Hund sein darf und die Liebe meiner Familie erfahre. Man muß sich für mich also nicht extra ein Bein ausreißen oder irgendwelche exklusiven Superfreizeitevents planen … ich möchte nun nur wirklich ankommen dürfen und den Rest meines Leben an der Seite MEINER Menschen leben dürfen.
Hoffnungsvolle Grüße,
Euer Papi

Bevor ich in mein neues Zuhause reise, werde ich noch kastriert, gechipt und geimpft.

Wer mich adoptieren möchte, wende sich bitte an meine Vermittler.


RüdenWeitere Informationen


, ,

Bojnyi

Name: Bojnyi
Rasse: Mischlingsrüde
Alter: ca. 2011 geboren
Größe: ca. 63 cm

Das bin ICH:
Liebe Menschen, ich bin Opa Bojnyi … ein großer Mischlingsrüde mit pflegeleichtem, kurzen, schwarz-braunen Fell im Schäferhundstyle. Ich habe süße und etwas abstehende Schlappohren, ein kurze kompakte Schnauzenform auf einem breiten Teddybärenkopf und einen derzeit echt athletischen Körperbau. Ich bin schon hübsch und imposant anzuschauen, mit mir an der Seite ist es unmöglich übersehen zu werden. Charakterlich bin ich ein lieber und ausgeglichener Bursche, schmuse gerne und ausgiebig. Schön blöd geguckt haben meine Pfleger als sie mich dann das erste mal in Aktion gesehen haben, denn ich habe trotz meines Alters noch richtig Pfeffer unterm Hintern und liebe es zu rennen zu toben und fröhlich zu sein. Mit den Hundemädels vertrage ich mich schon mal prima, mit den Jungs bin ich noch nicht zusammengetroffen.

Meine Geschichte:
Die Pfleger aus diesem Tierheim haben mich aus der Tötung geholt. Deshalb ist über meine Vergangenheit leider nichts bekannt, aber wer schwelgt auch schon in alten – vermutlich nicht so schönen – Erinnerungen, wenn eine bessere Zukunft ruft?!

Was ich mir wünsche:
Ich suche eine Familie zum Anlehnen, zum Kuscheln und zum Wohlfühlen! Ein echtes zu Hause mit lieben Menschen, die mir nochmal zeigen, wie schön das Leben doch sein sollte! Behütet und „umliebt“ zu werden, das ist meine große Sehnsucht… Ich träume von tüchtigen Ausflügen, die mir so viel Freude bereiten würden … und so ganz nebenbei: ich glaube behaupten zu können, daß ich Euch mit meiner Lebensfreude auch anstecken könnte und ein gutes Unterhaltungsprogramm liefern würde. Ein schönes Körbchen in dem mich wohlfühlen darf … ein behütetes zu Hause in unseren eigenen vier Wänden … mit einem echten Familienleben in dem ich eine wichtige Hauptrolle spiele ….
Mit wartenden Grüßen,
Euer Bojnyi

Bevor ich in mein neues Zuhause reise, werde ich noch kastriert, gechipt und geimpft.

Wer mich adoptieren möchte, wende sich bitte an meine Vermittler.


RüdenWeitere Informationen



, ,

Kávé (in DE)

Name: Kávé
Rasse: Mischlingshündin
Alter: ca. 2010 geboren
Größe: ca. 37 cm

Das bin ICH:
Huhu, ich heiße Oma Kávé … das heißt übersetzt Oma Kaffee. Ich bin eine wunderschöne, extravagante, kleine, markante und super-schnuckelig gutaussehende Terrier-Mischlingshündin! Ich habe kurzes Fell in verschiedenen Brauntönen, eine laaange Schnauze und zuckersüße abstehende Segelohren. Insgesamt würde ich ich als ein gut gelungenes Unikum bezeichnen … wo ich bin, da falle ich auch positiv auf. Ich gehöre zu den gehorsamen, lieben und sehr verschmusten Schnuffelmäusen meiner Art … bin liebenswert und menschenverliebt, manchmal vielleicht etwas mürrisch, weil mir der Tierheimalltag hier auf die Senkel geht. Ich begleite meine Pfleger gern bei ihren alltäglichen Arbeiten, Hauptsache irgendwo dabei sein und Anschluss haben … das ist mir sehr sehr wichtig! Mit den anderen Hunden verstehe ich mich gut, mache überhaupt keine Probleme und bin eine pflegeleichte Bewohnerin des Tierheims.

Meine Geschichte:
Herrchen hat mich mit meinem Kumpel Foltos im Tierheim abgegeben. Warum, das hat er nicht gesagt … meine Pfleger vermuten, daß wir ihm schlicht und weg zu alt geworden sind. Tolle Wurst.

Was ich mir wünsche:

  • lieben und geliebt werden … das ist wie „Sein oder Nichtsein“, wie der Kollege Hamlet es einst schon formulierte
  • ein warmes, kuscheliges Körbchen
  • betüdelt werden und mich behütet fühlen
  • kleine Gassirunden zum Pfötchen vertreten und Zeitung lesen
  • MEINE FAMILIE AN DER SEITE HABEN
  • füreinander da sein, in guten wie in schlechten Zeiten
  • einen Weg in ein neues glückliches Hundeleben finden

Natürlich bin ich bereits kastriert, gechipt und geimpft.

Wer mich adoptieren möchte, wende sich bitte an meine Vermittler.


HündinnenWeitere Informationen


, ,

Báttyó

Name: Báttyó
Rasse: Mischlingsrüde
Alter: ca. 2011 geboren
Größe: ca. 52 cm

Das bin ICH:
Liebe Menschen, ich heiße Báttyó, das heißt übersetzt Bruder. Ich bin ein Senior-Schäfi-Mischlingsrüde von mittelgroßer Statur. Ich habe schwarz braunes Fell, das ich als Kurzhaarfrisur trage, hübsche Schlappohren, traumhaft schöne Augen und einen freundlichen Gesichtsausdruck, der den Zweiflern unter Euch jetzt hoffentlich alle Bedenken nimmt. Denn: Ich habe wirklich ein ganz liebes Wesen, mag alle Menschen, suche ihre Nähe und möchte gerne ganz viel kuscheln. Hier sind viele Dinge Neuland für mich, aber ich bin – trotz meines Alters- ein fleißiger Schüler und lerne gut. Mit den anderen Hunde komme ganz gut klar, bin aber sehr wählerisch, was Freundschaften zu ihnen angeht.

Meine Geschichte:
Ich habe bei meinem alten Herrchen ein Leben an einer kurzen Kette gefristet … Dann ist Herrchen gestorben und der buckeligen Verwandtschaft ist nichts anderes eingefallen als mich hier im Tierheim abzuladen … tolle Wurst! Jetzt sitze ich hier und habe eigentlich nichts gewonnen, denn aufgrund meines Alters stehen meine Chancen auf eine Vermittlung eher unterirdisch schlecht … Menno!

Was ich mir wünsche:
Ich wünsche mir eine Familie, die mir nochmal richtig zeigt, wie schön das Leben in einer Familie doch sein kann! Ich möchte ganz viel Zeit mit Euch in gemütlicher und geborgener Runde verbringen. Schmusejogging wäre ganz nach meiner langen Nase, das liebe ich sehr. Freizeitprogramme sind bei mir schnell geplant: überschaubare Hunderunde und dann ab ins weiche Körbchen und es mir (uns) gut gehen lassen … am warmer Ofen herumlungern und einfach beisammen sein. Ein gutes Dinner würde ich nicht verschmähen, aber bitte nicht „… for one“ . Auch dabei habe ich gerne Gesellschaft, Ihr wisst ja, in geselliger Runde schmeckt es viel besser. Bitte meldet Euch doch schnell, wenn Ihr eine Schnuffelnase wie mich sucht! Er würdet mir einen großen Herzenswunsch erfüllen.
Euer,
Báttyó

Bevor ich in mein neues Zuhause reise, werde ich noch kastriert, gechipt und geimpft.

Wer mich adoptieren möchte, wende sich bitte an meine Vermittler.

Vielen Dank für die virtuelle Adoption
an Anke Vogl


RüdenWeitere Informationen



, ,

Rocky (VERMITTELT)

Name: Rocky
Rasse: Mischlingsrüde
Alter: ca. 2011 geboren
Größe: ca. 53 cm

Das bin ICH:
Liebe Menschen! Ich bin Opa Rocky … eine wunderschöner Mischlingsrüde, der schon mit ein paar Jahren Lebenserfahrung auffahren kann. Ich habe kurzes braun weißes Fell und eine altersbedingt graue Schnute, süße Schlappohren und einen aufrichtigen treuen Blick aus braunen Augen. Meine Rute ist leider nur noch ein Stummelschwänzchen, das andere Ende habe ich bei einem Unfall hier im Tierheim verloren. Charakterlich bin ich eine treue Seele XXL … sehr sehr lieb und anhänglich … ruhig und ausgeglichen. Meine Pfleger lieben mich, weil ich so ein feiner Bursche bin und ihnen niemals Ärger mache … nur Freude. Mit den anderen Hunden verstehe ich mich gut, allerdings … so ist es in der Tierwelt ja üblich … merkt das Rudel um mich herum, daß ich nicht mehr so sicher auf den Beinen bin und deshalb haben sich kürzlich mehrere Hunde auf mich gestürzt und mich gebissen (Rangordnungsgehabe, dabei habe ich damit doch gar nichts am Hut!) … das wird hier nun (nach diesem Vorfall) nicht einfacher für mich werden, deshalb möchte nun ich meinen persönlichen Notfall ausrufen, um eine Familie zu finden und wenigstens mein Rentnerdasein noch genießen zu dürfen.

Meine Geschichte:
Ich wurde vor 5 Jahren (!!!) von meinem Herrchen hier im Tierheim abgegeben. Seither kein Besucher der sich für mich interessiert, geschweige denn einen, der mich eines Blickes würdigt….

Was ich mir wünsche :
5 Jahre schon Asphalt unter meinen Pfötchen … das aktuelle Video und die Fotos, die ich Euch mitgesendet habe wurden beim Tierarzt nach dem bereits erwähnten Beißvorfall gemacht … da laufe ich nach all den Jahren das erste mal wieder auf Gras. Das war so wunderschön, ich hatte es schon fast vergessen wie sich das anfühlt. Ich träume von Liebe und Geborgenheit, die bekomme ich hier nur in homöopathischen Dosen, die Pfleger müssen ja auch all die anderen Fellnasen versorgen und sich um sie kümmern … da könnt Ihr Euch ja vorstellen, daß für mich am Ende gar nicht viel übrigbleiben kann. Ein warmes Plätzchen wünsche ich mir, wo meine alten Knochen sich auch mal ausruhen und weich liegen können … ich nicht frieren muß wie in den kalten Zwingern hier. Und nach Gesellschaft sehnt es mich … ich lieben die Menschen so sehr … hätte ich doch nur meine Eigenen.
Mit freundlichem Wuff,
Euer Rocky

Bevor ich in mein neues Zuhause reise, werde ich noch kastriert, gechipt und geimpft.

Wer mich adoptieren möchte, wende sich bitte an meine Vermittler.


RüdenWeitere Informationen



, ,

Bari

Name: Bari
Rasse: Mischlingshündin
Alter: ca. 01/2012 geboren
Größe: ca. 62 cm

Das bin ICH:

Hallo Alle! Mein Name ist Bari und ich bin eine liebe, freundliche und stattliche Hündin im besten Alter. Sagt – sehe ich nicht toll aus mit meinem gelockten, goldenen Pelz? In anderen Ländern bekäme ich bestimmt wohlklingende Beschreibungen dafür wie „Labradoodle“ oder „Goldendoodle“ und ob Mischling oder nicht, das hört sich doch um Längen besser an, als „ehemalige Kettenhündin“, die ich hier in Ungarn bin. Dabei kann ich ja nun wirklich nichts für mein Aussehen – okay ich bin ein wenig mopsig, weil es mir so gut schmeckt, schließlich habe ich ja jahrelang nicht so etwas leckeres bekommen, wie hier! Na ja und für meine Vergangenheit kann ich erst recht nichts und die Tatsache, dass ich meine Artgenossen nicht so toll finde, liegt auch nur daran, dass ich so gut wie keinen Kontakt hatte zu ihnen, all die Jahre… Ich wäre eben lieber Einzelprinzessin im neuen Zuhause, schließlich musste ich soooooo lange warten auf diese Chance, mich endlich einmal einem größeren Publikum vorstellen zu dürfen. Jetzt soll es aber auch am besten gleich klappen und das Richtige sein! Ich würde alles dafür tun, einem/meinem Menschen zu gefallen und wäre eine gute Schülerin was Euren Alltag und das Leben in einem Haus angeht. Ihr müsst Euch nur trauen, einem nicht mehr ganz so taufrischem Mädel wie mir eine Adoptionsanfrage zu schicken! Ich verspreche Euch: Ihr werdet es nicht bereuen!

Meine Geschichte:
Hier ins Tierheim kam ich durch aufmerksame Tierschützer, die es geschafft haben, dass mein schreckliches, altes Leben eine positive Wendung nahm. Die letzten 7 Jahre musste ich nämlich an einer kurzen Kette verbringen und ihr könnt Euch ja gar nicht vorstellen, wie lang und zermürbend 7 solche Jahre sind! Trotz der Missachtung seitens meiner ehemaligen Besitzer hege ich keinerlei Groll gegen Menschen – im Gegenteil! – und bin nun mehr als bereit, erneut in ein neues Leben zu starten!

Was ich mir wünsche:
Ich wünsche mir, das ich NIE WIEDER an einer Kette leben muss! Ich möchte Familienmitglied sein in einer Familie, die mich liebt und schätzt oder das Herzstück einer Einzelperson werden oder Lebensmittelpunkt eines (Senioren !?)Paares – wo auch immer mein Weg mich hinführt, ich möchte ihn zusammen gehen mit verständnisvollen, freundlichen Menschen, die mich annehmen, so wie ich bin! „Wertschätzung“ ist doch das Stichwort. Wisst ihr, ICH habe mich immer freundlich und loyal meinen Menschen gegenüber verhalten und würde mir wirklich wünschen, dass ich es auch einmal erlebe, was es heißt geliebt, geschätzt und verwöhnt zu werden. Falls ich Dich nun mit meiner Vorstellung überzeugt oder Dein Herz berührt habe, bitte zögere nicht und frage meine Vermittler nach weiteren Infos und vielleicht können wir uns schon bald persönlich kennen lernen!?

Bevor ich in mein neues Zuhause reise, werde ich noch kastriert, gechipt und geimpft.

Wer mich adoptieren möchte, wende sich bitte an meine Vermittler.

Vielen Dank für die virtuelle Adoption
an Anke Vogl


HündinnenWeitere Informationen


, ,

Attila

Name: Attila
Rasse: Terrier-Mischlingsrüde
Alter: ca. 01/2010 geboren
Größe: ca. 37 cm

Das bin ICH:
Moin moin, ich heiße Attlia! Unverkennbar stamme ich aus dem Hause der Edel-Terrier, bin ein kleiner Zwerg mit kurzem braunen Fell in verschiedenen Brauntönen. Ich habe die terriertypischen dreieckigen Schlappohren, wundervolle dunkle Knopfaugen und bin den anderen Hunden (bei meiner Schnauzenlänge) immer eine Nase voraus. Mein Augenlicht ist leider nicht mehr das Beste … das könnte meinem Alter geschuldet sein … auch wenn ich noch knackig ausschaue, bin ich nicht mehr der Jüngste. Charakterlich bin ich ein ganz süßer Fratz, ein Hauptgewinn und Sonderunikat. Ich liebe es auf dem Schoß zu sitzen, küsse für mein Leben gern und habe eine ganz liebes Wesen. Andere Hunde verunsichern mich, da ich nicht mehr so gut gucken kann. Deshalb sollte ich in meinem zukünftigen zu Hause als Einzelprinz leben dürfen … zu viel Gewusel unter Artgenossen machen mir Stress und kollidieren mit meiner Vorstellung von einem ruhigen Lebensabend.

Meine Geschichte:
Ich wurde herrenlos und ganz schön erschöpft auf der Straße aufgelesen. Vermutlich war ich in meinem alten zu Hause nicht mehr erwünscht und wurde einfach vor die Tür gesetzt. Gesucht oder als vermisst gemeldet hat mich nämlich keine Menschenseele …

Was ich mir wünsche:
Ich suche Menschen mit Herz!!! Ich träume davon auf Eurem Schoß zu hocken und mich von Oben bis Unten durchkraulen zu lassen. Körperliche Nähe ist mir ganz dolle wichtig und hat Priorität für mein Wohlfühl-Pluspunktekonto. Ich liebe schöne Spaziergänge, die nicht mehr sooo ausgiebig sein müssen, aber mir viel Gelegenheiten zum Schnüffeln und Schnuppern bieten sollten … vielleicht mal mit einer Pause für eine Mauselöcherinspektion oder aber auch für kleinere Ausgrabungsarbeiten. Ein warmes Plätzchen vor dem kalten Winter … in einer lieben Familie … das ist mein größter Wunsch an Euch!

Bevor ich in mein neues Zuhause reise, werde ich noch kastriert, gechipt und geimpft.

Wer mich adoptieren möchte, wende sich bitte an meine Vermittler.


OldiesRüdenWeitere Informationen


, ,

Zorro

Name: Zorro
Rasse: Mischlingsrüde
Alter: ca. 06/2010 geboren
Größe: ca. 50 cm

Das bin ICH:
Halli-Hallo an Mensch & Co! Ich bin der Zorro, ein Landedelmann und Mischlingsrüde. Ich trage einen schwarzen Umhang, der mit hellbraunen Abzeichen versehen ist und bin ein Freiheitskämpfer gegen alles Unrecht auf dieser Welt. Ich komme alsbald in die Jahre und brauche deshalb eine fleißige Familie an meiner Seite, die mir dabei zur Pfote geht. Ich bin mittelgroß, wenn Ihr Normalgröße habt – ein Riese, wenn Ihr kleinwüchsig seid oder aber auch klein, wenn Ihr die Riesen seid. Mir selbst sind Größen ja schnuppe, die inneren Werte zählen doch! Ich bin ein sehr aktiver Artgenosse, der gerne viel unterwegs ist und es liebt sich viel herumzutreiben… das am liebsten in guter altbewährter Menschengesellschaft, mit denen hat man am meisten Spaß! Ich habe auch schon gelernt gut am Lasso (Ihr sagt wohl Leine dazu) zu gehen. Ich pflege einen sehr freundlichen Umgang zu den Zweibeinern, ganz in Gentlemen-Manier. Andere Hunde mag ich auch, naja mitunter gibt es mal kleinere Zickerein mit den Rüden, wenn die sich aufplustern oder ich sie einfach blöd finde. Das ist aber nicht die Regel und passiert halt gelegentlich.

Meine Geschichte:
Ich bin durch die Hände meines Herrchens höchstpersönlich hierher gelangt. Der kann mal froh sein, daß ich hier hinter Gittern sitze, denn er steht neuerdings ganz oben auf meiner Zorro-Ungerechtigkeitsliste. Wenn ich könnte würde ich ihn ein Gaffiti-Z auf die Stirn sprühen und ihm zum „Mädchen für alles“ hier im Tierheim machen… Hundeklos putzen und so… denn eines Blutsbruders entledigt man sich doch nicht einfach so! Ich habe das jedenfalls anders verstanden und hätte mein Leben für ihn gegeben!

Was ich mir wünsche:
Es ist zwar nicht meine Art, aber jetzt suche ich neue Blutsbrüder… solche die es ernst meinen und ein Ehrgefühl haben. Ich möchte viel Zeit mit Euch verbringen, in der wir zum einen viel kuscheln, schmusen und lieb miteinander umgehen und zum anderen aber auch aktiv Draußen unterwegs sind. Denn noch ist Zorro zu jung zum Faulsein und will sein Leben sportlich nehmen! Ich würde gerne zu Eurer Legende werden und meine Würde zurückbekommen, denn ein Leben hinter Gittern steht mir so gar nicht gut. Deshalb wünsche ich mir, daß Ihr mich schnell befreit…mir Bettlaken oder eine Feile für eine Fluchtmöglichkeit hier einschleust oder besser noch die ganze Hundebande hier gut in Familie unterbringt…Okay, letzteres war vielleicht ein klein wenig übertrieben, als Zorro kann ich aber gar nicht anders. Wenn Ihr auf einem Pferd zu mir daher geritten kommen würdet, dann wäre ich sogar bereit Rapunzel zu spielen, wenn ich nur mit Euch gehen dürfte. Das ist aber aus verschiedensten Gründen nicht möglich, deshalb müssen wir eine stilärmere Lösung austüfteln. Bitte nehmt vorerst Kontakt zu meinen Vermittlern und Verbündeten auf. Die sind alle super nett und erklären Euch, was nötig ist, damit ich zu Euch kommen kann!

Bevor ich in mein neues Zuhause reise, werde ich noch gechipt und geimpft.

Wer mich adoptieren möchte, wende sich bitte an meine Vermittler.

Vielen Dank für die virtuelle Adoption
an Anke Vogl


RüdenWeitere Informationen


, ,

Chester

Name: Chester
Rasse: Mischlingsrüde
Alter: ca. 2012 geboren
Größe: ca. 55 cm

Das bin ich:
Guten Tag, ich bin der prachtvolle Chester! In mir steckt, wohl unverkennbar, ein Schäferhund. Ich habe schwarz-braunes kurzes Fell, die schäferhundtypischen Stehohren und einen aufgeweckten Blick. Mein Wesen beschreiben sie hier als freundlich, anhänglich und treu. Ich verstehe mich hier im Tierheim sowohl mir den Menschen als auch mit den anderen Hunden sehr gut und liebe es sehr unter meinen Artgenossen zu sein.

Meine Geschichte:
Eigentlich war ich schon vermittelt und hatte, so dachte ich jedenfalls, meine Familie für’s Leben gefunden. Aber dann wurde ich krank und schwups, saß ich, schneller als ich gucken konnte, wieder im Tierheim. Das war sehr traurig… Das meine Menschen mich so schnell wieder abschieben, hätte ich nicht gedacht. Jetzt bin ich wieder gesund und munter und suche eine Familie, die es etwas ernster mit mir meint als meine Alte und mich nicht bei jeder Kleinigkeit wieder loswerden möchte.

Was ich mir wünsche:
Ich träume von einem eigenen Kuschelkissen und einer Familie, die mich liebt, mir Zuwendung schenkt und mich gerne in ihrer Freizeit an der Seite hat.
Ich möchte ein vollwertiges Familienmitglied werden, die Welt mit euch erkunden, schöne Spaziergänge machen, Abenteuer erleben und mit euch gemeinsam Spaß haben. Vielleicht gibt es bei euch in der Nähe ja auch eine schöne Hundewiese, auf der ich mit meinen neuen Freunden spielen könnte. Das würde mir sehr gefallen. Eins wäre da noch…  Ich bin ein kleiner Klettermaxe und „falle“ manchmal über die Gartenzäune. Ich dachte es ist besser, wenn ich euch das gleich sage, denn da müsstet ihr schon ein Auge auf mich werfen. Schreib mir doch einfach mal, falls ich dir gefalle. Meine Vermittler geben dir gerne noch weitere Informationen zu mir und zum weiteren Adoptionsablauf.

Bevor ich in mein neues Zuhause reise, werde ich noch kastriert, gechipt und geimpft.

Wer mich adoptieren möchte, wende sich bitte an seine Vermittler.


RüdenWeitere Informationen


, ,

Saba

Name: Saba
Rasse: DSH-Mischlingshündin
Alter: ca. 2010 geboren
Größe: ca. 58 cm

Das bin ICH:
Huhu, ich bin Saba, eine wundervolle DSH-Mischlingshündin mit treuen Augen, einer prägnanten dunklen Schnauze und typischen Schäfiohren.
Wen ich denn noch zu meinen Vorfahren neben dem Schäferhund zählen darf, das aber wird wohl mein Geheimnis bleiben. Ich habe mit einer Rückenhöhe von 58 cm schon eine sehr stattliche Größe und vom Alter her bin ich doch genau passend: kein Junghund mehr mit Flausen im Kopf , sondern schon im Leben gefestigt und doch neugierig, was denn jetzt noch auf mich zukommt. Ich kann ganz toll an der Leine laufen und bin zu all meinen Pflegern und Besuchern des Tierheims sehr nett. Den Kontakt zu den Menschen brauche ich sehr und geniesse jede Aufmerksamkeit. Natürlich verstehe ich mich auch mit allen anderen Hunden hier im Tierheim.

Meine Geschichte:
Ich kann euch leider nicht viel über meine Vergangenheit erzählen. Niemand weis so genau, wo ich die ersten Jahre meines Lebens verbracht habe.Meine Geschichte beginnt erst, als ich vor einigen Wochen mit meinen Welpen ins Tierheim gekommen bin. Dort haben wir natürlich sofort ein Familienzimmer bekommen und ich konnte meine Kleinen versorgen und ihnen alles beibringen, damit sie gut alleine auf ihren Pfoten durchs Leben kommen. Nun sind sie ausgezogen  und ich möchte nun meinen Traum von einem glücklichen Hundeleben bei einer eigenen Familie verwirklichen.

Was ich mir wünsche:
Ich hoffe ein tolles Plätzchen, wo ich einfach nur Hund und doch gleichzeitig vollwertiges Familienmitglied sein darf. Ich möchte an eurer Seite die Welt erkunden, meiner Rasse entsprechend vielleicht auch kleinere Aufgaben im Rudel übertragen bekommen oder mit euch einfach eine Hundeschule besuchen. Es gibt bestimmt ganz vieles, was mir Spaß machen würde. Vielleicht gibt es in meinem neuen Zuhause auch einen eigenen, eingezäunten Garten, den ich erkunden kann. Streichelnde Hände und liebevolle Ansprache… wir würden bestimmt in kürzester Zeit ein ganz tolles Team abgeben. Falls du nun noch etwas mehr über mich wissen möchtest, dann kannst du dich gerne bei meinem Vermittlungsteam melden. Die können dir noch viel mehr zu mir erzählen und vielleicht bekomme ich ja schon bald mein Ticket ins Glück.

Bevor ich in mein neues Zuhause reise, werde ich noch kastriert, gechipt und geimpft.

Wer mich adoptieren möchte, wende sich bitte an meine Vermittler.

Vielen Dank für die virtuelle Adoption
an Anke Vogl

.


OldiesHündinnenWeitere Informationen